Sommerfahrten

Ferienlager Peenemünde auf Usedom 7 - 15 Jahre als 6 / 7 / 8 / 14 / oder 15 Tagefahrt

7 Tage ab
€ 235 p.P.

Sonneninsel Usedom

Das Ferienlager Peenemünde liegt auf der Insel Usedom. Die Insel Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands und zugleich die sonnenreichste. Mit über 1900 jährlichen Sonnenstunden sucht die Insel deutschlandweit Konkurrenz. Mit der Sonnenscheindauer gehen höhere Meereswassertemperaturen als in anderen Teilen der Ostseeküste einher. Seit Beginn des 19.Jahrhunderts erfreuen sich die Badeorte der Insel größter Beliebtheit. Bereits vor dem 2. Weltkrieg hatte sie den Ruf die "Badewanne der Berliner" zu sein. Hier findet Ihr wunderschöne Sandstrände, quicklebendige Badeorte, Seebrücken, Naturoasen und alle Küstenformen von der Steilküste bis flachen Anlandungsküste (Ideal zum Baden für Kinder).

Fotos zu dieser Reise – Bilder-Galerie


Termine und Abfahrtsorte

Termine

  • 28.06. - 03.07.2020
  • 28.06. - 05.07.2020 ( +100 € )
  • 28.06. - 11.07.2020 ( +350 € )
  • 05.07. - 10.07.2020
  • 05.07. - 11.07.2020 ( + 50 € )
  • 05.07. - 18.07.2020 ( + 350 € )
  • 11.07. - 18.07.2020 ( + 100 € )
  • 11.07. - 25.07.2020 ( + 390 € )
  • 12.07. - 17.07.2020
  • 18.07. - 25.07.2020 ( + 100 € )
  • 18.07. - 31.07.2020 ( + 350 € )
  • 19.07. - 24.07.2020
  • 19.07. - 25.07.2020 ( + 64 € )
  • 25.07. - 31.07.2020 ( + 60 € )
  • 25.07. - 02.08.2020 ( + 100 € )
  • 25.07. - 05.08.2020 ( + 255 € )
  • 25.07. - 08.08.2020 ( + 395 € )
  • 26.07. - 31.07.2020
  • 31.07. - 08.08.2020 ( + 100 € )
  • 02.08. - 07.08.2020

Abfahrtsorte

  • eigene An-und Abreise
  • Leipzig
  • Berlin
  • Erfurt
  • Hannover
  • Essen
  • Dortmund
  • Frankfurt
  • Magdeburg
  • Dessau

Hier seid Ihr untergebracht – Unterkunft

Unser Ferienlager
Die Ferienhäuser Wolin und Usedom befinden sich an der Nordspitze der Insel Usedom  in Peenemünde. Das am Ortsrand zwischen Wald, Wiesen und einem See gelegenen Ferienlager bieten vielfältige Sport- und Spielflächen (Fußball, Volleyball, Tischtennis), Tischtennis, TV und Video, Grill- und Lagerfeuerplatz sowie eine moderne Disco, außerdem Aufenthaltsräume und moderne Sanitäranlagen. Der an der Ortsgrenze beginnende schöne Sandstrand bietet beste Bade- und Spielmöglichkeiten. Ihr wohnt in Mehrbettzimmern mit 2 oder 3 Stockbetten und einem Loftbereich mit eigenen Sanitäranlagen und Platz zum Spielen. Peenemünde ist kein langweiliges Nest, sondern die Wiege der Raketentechnik. Im zweiten Weltkrieg wurde hier an sogenannten „Wunderwaffen“ experimentiert und die ersten Raketen der Welt gestartet. Die Hinterlassenschaften könnt ihr noch heute besichtigen: Militärhafen, Flugplatz, Bunker, Raketen und ein historisches Torpedoboot. Außerdem liegt in Peenemünde das größte konventionelle U-Boot der Welt vor Anker, das russische Juliett U 461, fast 100 m lang und 4000 Tonnen schwer. Auch sonst ist Peenemünde ein Touristenmagnet. Der Hafen war früher einer der größten Marinehäfen der DDR und ist heute Anlaufpunkt für Kreuzfahrtschiffe: Er bietet heute ein buntes Gewimmel von Fischständen, Imbissanbietern und  Andenkenverkäufern. Das U-Boot und das Torpedoboot sten zur Besichtigung bereit. Außerdem gibt für Schlechtwettertage einige Alternativen im Ort. Zum einen die Phänomenta, ein Experimentarium mit zwei Häusern voll Experimenten zum mitmachen und staunen und einer Lasershow, das Raketenmuseum, das über die Entwicklung der ersten Raketen informiert, zwei historisch-technischen Mussen (Kraftwerk und U-Boot) und ein Spielzeugmuseum. Die GlowGolfhalle erfindet Minigolf neu und ist mit seiner Schwarzlichtinszenierung Funfaktor. Der Schienenbus verbindet Peenemünde ganztägig mit allen attraktiven Badeorten der Insel und gibt euch Gelegenheit die gesamte Insel zu erforschen.

Diese Reise beeinhaltet folgende Leistungen

Unsere Leistungen

- Übernachtung in MBZ mit bis zu 6 Personen , WC & Dusche Zentral auf der Etage
- Vollpension ( Mittag als Lunchpaket )
- ausgeschriebenes Programm
- betreute An- und Abreise (falls gebucht, mit Bus, Kleinbus, Bahn)
- Betreuung durch pädagogisch geschultes Personal
- Sicherungsschein des Veranstalters Leuchtturm e.V.


Veranstalter des Ferienlagers : Leuchtturm e.V. in Thüringen

Das könnt Ihr zu Eurer Reise gleich mit dazubuchen

(*) diese Programmleistungen müssen mindestens 8 Wochen vor Anreise bei uns angemeldet werden, Preise Stand 01.06.2019

Mögliche Aktivitäten und Ausflugsziele – Freizeit

Freizeitmöglichkeiten im Objekt

Differenzierte Programmgestaltung und Betreuung für die Altersgruppen

● An schönen Sommertagen werden wir uns bevorzugt am Ostseestrand aufhalten. Wir werden in der Sonne relaxen, Burgen bauen, Muscheln und Steine sammeln oder am Strand nach Bernstein suchen. Viel Gelegenheit habt ihr zum Kräftemessen bei Wasserschlachten, Beachvolleyball, Wasserball, Luftmatratzenrallye, Tischtennis oder Fußball. Ihr lernt auch ein bißchen die Insel kennen, da wir zur Abwechslung immer mal an einem Strand eines anderen Badeortes baden. Häufigste Ziele für Abstecher sind Zinnowitz, Trassenheide und Koserow, manchmal auch die Kaiserbäder (Bansin, Heringsdorf, Ahlbeck). Jedes der Seebäder bietet ein eigenes Flair und hat eigene Attraktionen von der coolen Wasserrutsche bis zu den Bananebooten, außerdem Einkaufsmöglichkeiten eine tolle historische Bäderarchitektur. Dank des in Peenemünde startenden Schienenbusses der Usedomer Bäderbahn diese Ziele problemlos und schneller als mit Auto oder Bus erreichbar. Am Beachday sorgen Strandwettkämpfe und Wasserstaffeln für viel Abwechslung. Dazu gibt´s Luftmatratzen- und Wasserbomben-Wettkämpfe und jede Menge Fun. Beim Strandwettbewerb werden wir die schönste Sandburg und die schönsten Sandskulpturen prämieren.

● Mit uns werdet Ihr die Insel erkunden. Ihr werdet das prächtige Seebad Zinnowitz mit seiner Seebrücke besuchen, die historische Bäderarchtektur bewundern und die Tauchglocke beobachten und wenn ihr euer Taschengeld dafür anlegen wollt, auch mal untertauchen. Außerem könnt ihr super einkaufen. Falls dann die Sonne noch scheint, habt ihr auch Gelegenheit zum Baden. Bei einem Ausflug nach Koserow könnt ihr den höhsten Berg und die schmalste Stelle der Insel sehen. Zwei mal brach die Insel hier bereits auseinander. Dazu lockt Karls Erdbeerhof mit vielen kommerziellen Angeboten vom Süßigkeiten bis Marmelade, aber auch attraktiven kostenlosen Spielangeboten und der beliebten Kartoffelrutsche.

● Eine Attraktion ist eine Besichtigung des Hafens. Einst einer der größten Marinehäfen der Ex-DDR ist er heute Ankerplatz für ein U-Boot, ein Torpedoboot und tageweise für schicke Kreuzfahrtschiffe. Stündlich verkehrt eine Fähre ins nahegelegene Fischerdorf Freest, Ausflugsschiffe bieten Hafenrundfahrten und Ausflüge zur Insel Oi an. Außerdem gibts hier leckere Fischbrötchen und ganz frischen Fisch.

● In der Peenemünder „Phänomenta“ könnt ihr experimentieren, spielen und (fast) alles anfassen. Über 200 naturwissenschaftliche Phänomene, Rätsel und Sinnestäuschungen sind hier zu erforschen. Kann man einen Trabi mit einem Arm hochheben? Kann man in einer Seifenblase stehen? Kann man mit einem Paukenschlag eine Kerze auspusten? Kann man wie Göttervater Zeus mit den Händen Blitze schleudern? Kann man wie Alfons Zitterbacke mit Blechbüchse und Strippe telefonieren? Die Antwort auf diese Fragen findet ihr in der "Phänomenta". Außerdem läuft stündlich die Lasershow für euch. 

● Peenemünde ist kein langweiliges Nest, sondern die Wiege der Raketentechnik. Im zweiten Weltkrieg wurde hier an „Wunderwaffen“ experimentiert. Die Hinterlassenschaften könnt ihr noch heute besichtigen: Militärhafen, Flugplatz, Bunker, Raketen und ein historisches Torpedoboot. Außerdem liegt in Peenemünde das größte konventionelle U-Boot der Welt vor Anker, das russische Juliett U 461, fast 100 m lang und 4000 Tonnen schwer. Noch nicht genug von militärischen Artefakten? Ihr könnt auch den Flugplatz (alte Kampfflugzeuge, tageweise auch mit Hubschrauberflügen) oder das Raketenmuseum besichtigen. Wenn Ihr die wollt, sagt es eurem Gruppenleiter.

● Für Schlechtwetterzeiten bieten wir euch im Camp bzw. in einem benachbarten Jugendclub Spiele und Kreativangebote, Beautykurse mit Gesichtsmasken und Nageldesign und ab und zu ist Kino.  An diesen Tagen werden wir bevorzugt die örtlichen Angebote wie Phänomenta, Hafen, Museen und Flughafen nutzen. Auch für den Fall, dass die Sonne mal für längere Zeit Urlaub nimmt, ist vorgesorgt. Es gibt es dann die Möglichkeit den Tierpark in Wolgast oder in Trassenheide  exotische Tiere oder Schmetterlinge zu erkunden , Kletterwand und Ballkanonen im “WorldLife” zu erproben oder das Schmetterlingshaus.

● Eure Unterkunft bietet beste Sportmöglichkeiten. Ihr könnt im Ferienlager Tischtennis, Basketball, Volleyball und Fußball spielen und am Strand gibt’s Gelegenheit zu Beachvolleyball und Beachsoccer. Auch die Abende werden nicht langweilig. Wir werden am Lagerfeuer sitzen, Spielabende, Grillen, Beachparty, eine Nachtwanderung und ein Wunschfilmabend sorgen für Abwechslung.

Jugendprogramm :

● Das Jugendferienlager bietet Euch die perfekte Gelegenheit, zum Kontakt mit anderen Jugendlichen in Eurer Altersgruppe. Dies wird unterstützt durch die Möglichkeit Euch bei Disco, Lagerfeuer, Sport, angesagten Spielen oder Party kennenzulernen.

● An schönen Sommertagen werden wir uns bevorzugt am Ostseestrand aufhalten. Wir werden in der Sonne relaxen, Burgen bauen, Muscheln und Steine sammeln oder am Strand nach Bernstein suchen. Viel Gelegenheit habt ihr zum Kräftemessen bei Wasserschlachten, Beachvolleyball, Wasserball, Luftmatratzenrallye, Tischtennis oder Fußball. Ihr lernt auch ein bißchen die Insel kennen, da wir zur Abwechslung immer mal an einem Strand eines anderen Badeortes baden. Häufigste Ziele für Abstecher sind Zinnowitz, Trassenheide und Koserow, manchmal auch die Kaiserbäder (Bansin, Heringsdorf, Ahlbeck). Jedes der Seebäder bietet ein eigenes Flair und hat eigene Attraktionen von der coolen Wasserrutsche bis zu den Bananebooten, außerdem Einkaufsmöglichkeiten eine tolle historische Bäderarchitektur. Dank des in Peenemünde startenden Schienenbusses der Usedomer Bäderbahn diese Ziele problemlos und schneller als mit Auto oder Bus erreichbar. Am Beachday sorgen Strandwettkämpfe und Wasserstaffeln für viel Abwechslung. Dazu gibt´s Luftmatratzen- und Wasserbomben-Wettkämpfe und jede Menge Fun. Beim Strandwettbewerb werden wir die schönste Sandburg und die schönsten Sandskulpturen prämieren.

● Mit uns werdet Ihr die Insel erkunden. Ihr werdet das prächtige Seebad Zinnowitz mit seiner Seebrücke besuchen, die historische Bäderarchtektur bewundern und die Tauchglocke beobachten und wenn ihr euer Taschengeld dafür anlegen wollt, auch mal untertauchen. Außerem könnt ihr super einkaufen. Falls dann die Sonne noch scheint, habt ihr auch Gelegenheit zum Baden. Bei einem Ausflug nach Koserow könnt ihr den höhsten Berg und die schmalste Stelle der Insel sehen. Zwei mal brach die Insel hier bereits auseinander. Dazu lockt Karls Erdbeerhof mit vielen kommerziellen Angeboten vom Süßigkeiten bis Marmelade, aber auch attraktiven kostenlosen Spielangeboten und der beliebten Kartoffelrutsche.

● Eine Attraktion ist eine Besichtigung des Hafens. Einst einer der größten Marinehäfen der Ex-DDR ist er heute Ankerplatz für ein U-Boot, ein Torpedoboot und tageweise für schicke Kreuzfahrtschiffe. Stündlich verkehrt eine Fähre ins nahegelegene Fischerdorf Freest, Ausflugsschiffe bieten Hafenrundfahrten und Ausflüge zur Insel Oi an. Außerdem gibts hier leckere Fischbrötchen und ganz frischen Fisch.

● In der Peenemünder „Phänomenta“ könnt ihr experimentieren, spielen und (fast) alles anfassen. Über 200 naturwissenschaftliche Phänomene, Rätsel und Sinnestäuschungen sind hier zu erforschen. Kann man einen Trabi mit einem Arm hochheben? Kann man in einer Seifenblase stehen? Kann man mit einem Paukenschlag eine Kerze auspusten? Kann man wie Göttervater Zeus mit den Händen Blitze schleudern? Kann man wie Alfons Zitterbacke mit Blechbüchse und Strippe telefonieren? Die Antwort auf diese Fragen findet ihr in der "Phänomenta". Außerdem läuft stündlich die Lasershow für euch. 

● Peenemünde ist kein langweiliges Nest, sondern die Wiege der Raketentechnik. Im zweiten Weltkrieg wurde hier an „Wunderwaffen“ experimentiert. Die Hinterlassenschaften könnt ihr noch heute besichtigen: Militärhafen, Flugplatz, Bunker, Raketen und ein historisches Torpedoboot. Außerdem liegt in Peenemünde das größte konventionelle U-Boot der Welt vor Anker, das russische Juliett U 461, fast 100 m lang und 4000 Tonnen schwer. Noch nicht genug von militärischen Artefakten? Ihr könnt auch den Flugplatz (alte Kampfflugzeuge, tageweise auch mit Hubschrauberflügen) oder das Raketenmuseum besichtigen. Wenn Ihr die wollt, sagt es eurem Gruppenleiter.

● Für Schlechtwetterzeiten bieten wir euch im Camp bzw. in einem benachbarten Jugendclub Spiele und Kreativangebote, Beautykurse mit Gesichtsmasken und Nageldesign und ab und zu ist Kino. Der Jugendklub bietet auch Gelegenheit Euch im Gym (Fitnessstudio, ab 14 Jahre) zu betätigen. An diesen Tagen werden wir bevorzugt die örtlichen Angebote wie Phänomenta, Hafen, Museen und Flughafen nutzen. Auch für den Fall, dass die Sonne mal für längere Zeit Urlaub nimmt, ist vorgesorgt. Es gibt es dann die Möglichkeit in Trassenheide  exotische Tiere oder Schmetterlinge zu erkunden , Kletterwand und Ballkanonen im “WorldLife” zu erproben oder das Schmetterlingshaus.






Hier gehts direkt zum Buchungsformular